Welpentraining

Ein  Welpe kommt ins Haus. Nicht nur für Dich und Deine Familie ändert sich der Alltag, auch der kleine Hund muss Ihre Welt erst kennen lernen. Ab dem Moment, in dem Du deinen Welpen übernimmst, kannst du die Chance nutzen, ihn zu einem angenehmen Begleiter zu erziehen. 

Dein junger Hund lernt ständig, und in seiner Welpenzeit ist er besonders empfänglich für positive wie auch für negative Eindrücke. Aber mit dem spielerisch, passenden Training für deinen Welpen, kommen Probleme gar nicht erst auf.

Training für deinen Welpen:

  • gemeinsames Erkunden der Umwelt – Förderung von Umweltsicherheit und motorischen Fähigkeiten
  • sinnvoll und freundlich Grenzen setzen (Hilfe, mein Welpe zwickt!)
  • lockeres An-der-Leine-Gehen, Kommen auf Zuruf, spielerisches Erlernen von „Sitz“ und „Platz“
  • höfliches Begrüßen von Menschen und Hunden
  • Stubenreinheit, Körperpflege, Tierarzttraining
  • Sozialisierung mit anderen Welpen und Erwachsenen Hunden und richtiges Spielen
  • Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Stress, Angst, alleine bleiben, Auto fahren
  • Entspannungstraining
  • Probleme erkennen und vermeiden (Zwicken, Anspringen, übermäßiges Bellen), Kommunikation Mensch/ Hund und Hund/ Mensch